mietermagazin_2015-12

Schmargendorfer Mieterprotest im MieterMagazin

Das oftmals seltsam anmutende Verhalten unseres Vermieters (Gagfah/Vonovia) hat wieder die Redaktion des MieterMagazins (Infozeitschrift des Berliner Mietervereins) veranlasst, über unseren Fall zu berichten. Die Einleitung des Artikels, fasst den Inhalt schon recht gut zusammen: „Ein Wohnungsunternehmen ignoriert Duldungsverweigerungen, beginnt stattdessen mit Dämmarbeiten und hat nun einstweilige Verfügungen auf dem Tisch. Im Gegenzug erstattet es Strafanzeige wegen eines ausgehängten Fensterflügels.“

An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass die Strafanzeige nicht vom Vermieter, sondern offenbar von der Bauleiterin der Firma Juve GmbH erstattet wurde.

Zur Online-Version des Artikels
Direktlink zum PDF (Seite 10)

Wer ältere Ausgaben des MieterMagazins lesen will, kann dies im Archiv tun. Unter anderem ist in Ausgabe 09/2015 (PDF-Link) auf Seite 7 bereits ein Artikel über den Schmargendorfer Mieterprotest erschienen (Online-Ausgabe hier).

Update: Wie uns aus zuverlässiger Quelle mitgeteilt wurde, ist die im Text erwähnte Strafanzeige nicht von der Gagfah/Vonovia erstattet worden, sondern von der Bauleiterin der Juve Bauunternehmen GmbH. Uns wurde zugesagt, dass man seitens Vonovia dafür sorgt, dass die Anzeige zurückgenommen und das Verfahren eingestellt wird.

inforadio2

Beitrag im rbb Inforadio über uns und die „Märkische Scholle“

Kürzlich war der rbb-Redakteur Wolf Siebert vom Inforadio bei unserem wöchentlichen Treffen anwesend und hat für einen Radiobeitrag Interviews mit mehreren Mietern geführt.

Als positives Beispiel energetischer Sanierung wurde in dem Zusammenhang eine Maßnahme der Genossenschaft „Märkische Scholle“ vorgestellt. Anders als bei uns belaufen sich die Mieterhöhungen hier auf sozial verträgliche 50 bis 70 Cent pro m² und die Maßnahmen leisten wirklich einen Beitrag zum Klimaschutz.

In unserer Schmargendorfer Gagfah-/Vonovia-Wohnanlage tendiert der energetische Effekt gegen null – bei voraussichtlich zwei Euro Mieterhöhung pro m². Irrsinn!

Den wirklich gelungenen Beitrag kann man sich hier anhören!