Wir wehren uns!

Sogenannte Energetische Modernisierungen werden immer öfter zu legalen Maßnahmen, Mieter durch exorbitante Mieterhöhungen über Gebühr zu belasten und aus ihrem Umfeld zu vertreiben.

So auch bei uns im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf (Schmargendorf ). Eine Wohnanlage der Gagfah (übernommen von Vonovia ), bestehend aus fast 200 Wohnungen soll derzeit unter dem Vorwand der Klimarettung saniert werden. Die Mieten sollen um über 60 Prozent steigen und für minimale Heizkostenersparnisse sollen wir tief in die Tasche greifen. Konkret sieht es so aus, dass für jeden eingesparten Euro dann zehn Euro Mieterhöhung bezahlt werden sollen.

Wie kann das sein? Der Vermieter darf die Kosten von solchen Sanierungen und Modernisierungen, ob sinnvoll oder nicht, jährlich zu 11 Prozent auf die Mieter umlegen und so dauerhaft (auf ewig) die Miete erhöhen. Hier greift keine Mietpreisbremse und es hilft kein Mietspiegel!

In unserer Not haben wir Mieter uns zum "Schmargendorfer Mieterprotest" zusammengeschlossen, inzwischen beteiligen sich mehr als 130 Mietparteien unserer Wohnanlage.